DATABUND: Adressierung ELBA / Beteiligungsportale / EfA

XBAU-281
  • 2.4
Geprüft
Fr., 29.12.2023 - 11:40
Fertig
Di., 14.03.2023 - 12:39
Nachrichtenkopf
priority-icon Highest
Erweiterte Funktion
Im Rahmen der Standardisierungsarbeiten sollen diese Test-Dokumente begleitend entstehen.
  • XÖV-Methodik

In vielen Fällen werden die im Rahmen einer Digitalen Antragstellung beteiligten Personen über eine webbasierte Plattform eingebunden. Dies betrifft auch z.B. die zu beteiligenden Fachbehörden, die über die XBau-Nachricht 0300 in einen Antragsprozess eingebunden werden (Beteiligungsverfahren).

Aktuell sehen XBau-Nachrichten die Rollen ‘Leser’ und ‘Autor’ vor. Im Rahmen einer zentralen Plattform wäre es notwendig, hier weitere Rollen (Sender bzw. Empfänger) in den XBau-Nachrichten vorzusehen, da es bestimmte Plattformen oder Konstellationen nicht erlauben, dass Empfänger und Leser unterschiedlich gewählt werden.

Kommentare

EG23-01 28.03.2023

Bemerkungen:  

  • Die Nachricht (z.B. Aufforderung zur Beteiligung) geht an die Beteiligungsplattform, Leser ist aber die zu beteiligende Fachbehörde oder fachlich zuständige Stelle, die auf der Plattform einen Account hat
  • diese Behörde oder Stelle sollte subadressiert werden können
  • wie lässt sich das im Nachrichtenkopf abbilden? ggf. neue optionale Elemente vorzusehen gemäß Vorschlag im CR 

Bewertung:

  • neue Funktionalität 
  • Meinungsbild EG: Lösungsoption sind zu klären
  • Aufwand für EG: mittel 
  • Aufwand Umsetzung im Standard: niedrig

Voranalyse Leitstelle

Folgende Prämissen können als gesichert gelten:

  • 4-Corner: ein adressiertes Portal, welches in die Fachnachricht schaut um zu ermitteln, welches der Account ist, für den die Nachricht bestimmt ist, ist im 4-Corner-Modell immer an Position 4 (Leser) zu sehen

  • Beispiel Nachrichte 0205 (Übermittlung Bescheid an Antragsteller): im Baugenehmigungsverfahren werden die Nachrichten von der BAB an die Webplattform so aufgebaut, dass das Bauportal (wie im DVDV eingetragen) als Leser in den Nachrichtenkopf eingetragen wird / der Antragsteller (Account mit Postfach oder Projektraum) lässt sich eindeutig zuordnen, weil die UUID aus der Antragsnachricht (z.B. Nachricht 0200) ebenfalls in der Nachricht enthalten ist 
  • Aufforderung zur Beteiligung und  Prüfauftrag bautechnische Nachweise: der genannte Mechanismus funktioniert nicht für die Nachrichten beteiligung.aufforderung.0300 und bautechnischeNachweise.pruefauftrag.0500. Grund: es sind keine Reaktionsnachrichten (also keine UUID vorhanden, auf die sie sich beziehen können

Umzusetzen:

  • es sind Daten zum angesteuerten Account als Inhalt der XBau-Nachricht ergänzt werden
  • welche Daten das sind das sollte im Rahmen des vorliegenden CRs spezifiziert werden

EG23-02 19.06.2023

Prämissen:

  • 4-Corner und inhaltliche Daten: ein adressiertes Portal, welches in die Fachnachricht schaut, um zu ermitteln welches der Account ist, für den die Nachricht bestimmt ist, ist immer an Position 4 (Leser)
  • Beispiel Bescheidnachricht 0205 (Übermittlung Bescheid an Antragsteller): im Baugenehmigungsverfahren werden die Nachrichten von BAB an die Webplattform adressiert, indem das Bauportal (im DVDV eingetragen) als Leser eingetragen wird / der Antragsteller wird über eine UUID innerhalb der Nachricht genannt
  • Anwendung auf 0300 und 0500? dieser Mechanismus funktioniert nicht für Nachrichten 0300 (Aufforderung zur Beteiligung) oder 0500 (bautechnischeNachweise.pruefauftrag.0500), weil es keine Reaktionsnachrichten sind; hier müssen Daten zum angesteuerten Account in der Nachricht ergänzt werden

Thema Adressierung des richtigen PI / des richtigen Accounts in der Elba-Plattform:

  • mittels welcher Daten wird ein bestimmter Prüfingenieur / Ingenieurbüro adressiert? es wird an eine Person adressiert (der möglicherweise zu einem bestimmten Büro gehört) - das wäre eine Information, die in Nachricht 0500 zu ergänzen ist
  • auf der Basis dieser Information kann dann im Portal der Auftrag dem richtigen PI zugeordnet werden bzw. ins richtige Postfach / Account einsortiert werden
  • Identifizierung: außerdem hat die Baubehörde eine vorliegende Liste von PI mit  einer PI-Kennung hat, die auch in ELBA bekannt ist, dann kann sie noch besser identifizieren; diese PI-Kennung ist dann ebenfalls in die Nachricht 0500 einzutragen

Thema Adressierung der richtigen zu beteiligenden Behörde bzw. Dienststelle:

  • dafür sind entsprechende Elemente in die Nachricht 0300 einzufügen
  • Bezeichnung der entsprechenden Dienststelle 
  • Ausnahme: die Behörde wird per DVDV adressier als eigener Kommunikationsknoten, dann Eintrag als Leser

Thema Bezugsmöglichkeit für Reaktionsnachrichten 

  • zusätzlich wird benötigt: UUID-Mechanimus in der Nachricht 0500, so dass in Reaktionsnachrichten (z.B. 0506) Bezug genommen werden kann, auf diesen PI-Beauftragungsvorgang
  • entsprechend Nachricht 0300 auf diesen Beteiligungsvorgang

Adressierung in Kollaboration mit der Efa-Lösung, z.B. NRW

  • Bauportal NRW schickt 0200er-Nachricht an Efa mit Endabnehmer BAB Warendorf
  • wie in der 200er-Nachrichteninstanz zu lösen?
  • Lösung: eine vermittelnde Stelle als zusätzlichen Kommunikationsknoten berücksichtigen; könnte ein Element sein mit Merkmalen, die der Adressierung eines Bauportals im Nachrichtenkopf entsprechend; optionales Element im erweiterten Nachrichtenkopf

Status Umsetzung

Arbeitsgruppe zu ELBA 30.10.2023: 

Verzeichnisdienst zur eindeutigen Adressierung von Prüfingenieuren Xbau Nachricht 0500

Datenmodell bautechnischeNachweise.pruefauftrag.0500 Element „ piKennung “
Hier ist die PI-Kennung (Prüfingenieurskennung) einzutragen, mit der der Prüfingenieur eindeutig identifiziert werden kann.

Anforderung auf Anpassung
Aus Gründen der Eindeutigkeit bitte den Datentyp für das Feld „piKennung“ von „datatypeC“ auf „UUID“ ändern. (https://www.rfc-editor.org/rfc/rfc4122)

Anforderung auf Präzisierung
Die „Prüfingenieurskennung“ wird durch den Verzeichnisdienst des ELBA Projektes bereit gestellt. Bitte den Kommentar wie folgt präzisieren:
„Hier ist die PI-Kennung (Prüfingenieurskennung) einzutragen, mit der der Prüfingenieur eindeutig identifiziert werden kann. 
Die Kennung kann über den Verzeichnisdienst „https://ds.bvpi-elba.de“ abgefragt werden. Eine Beschreibung der API steht unter „https://ds.bvpi-elba.de/api“ zur Verfügung.“

Ergebnis bei Abfrage des Verzeichnisdienstes
• „piKennung“ als UUID,
• „name“ und „ingenieurbuero“ als Zeichenkette.

Beschreibung des Verzeichnisdienstes

  • Das Projekt „BVPI ELBA“ wird einen hochverfügbaren und performanten  Verzeichnisdienst zur Verfügung stellen, der alle notwendigen Daten für  Prüfingenieure der gesamten Bundesrepublik enthält. 
  • Für die Pflege der Daten ist die BVPI verantwortlich.
  • Der Verzeichnisdienst wird sich über eine REST API online abfragen lassen. Das Ergebnis der Abfrage ist ein JSON Object zur Weiterverarbeitung (Pull-Down Menue o.ä.) in Fachanwendungen bzw. auf den Portalen.
  • Die Routen und die notwendigen technischen Parameter werden unter https://ds.bvpi-elba.de/api dokumentiert.

Beispiele für Routen der REST API. 
Die Routen sind als Filter zu verstehen. Die Routen lassen sich untereinander kombinieren. 

  • „Bundesland/BL
    Filter für Prüfingenieure eines Bundeslandes (BW, BY, BE usw.).
  • „Fachrichtung/FACHRICHTUNG
    Filter für die Fachrichtung. STA (Statik, Standsichheit), BS (Brandschutz).
  • „Name/NAME
    Filter für eine Namenssuche.
  • „Ort/ORT
    Filter für Suche in einem Ort.
  • „Qualifizierung/QUALIFIZIERUNG
    Filter für Qualifizierung im Fachbereich STA. Massivbau , Stahlbau, Holzbau usw.

Absicherung für den Zugriff auf den Verzeichnisdienst

  • Bei den zur Verfügung gestellten Daten handelt es sich um frei zugängliche Daten der Prüfingenieure und ihrer Büros.
    Zum Beispiel „https://bawue.bvpi.de/de/vpi-mitglieder-suche.php
  • Verletzungen der Bestimmungen der DSGVO sind ausgeschlossen.

 

Kommentar zur Modellierung:

Die Punkte ab "Ergebnis bei Abfrage des Verzeichnisdienstes" gehören zu XBAU-312 ELBA: Verzeichnisdienst - jira.geoportal-hamburg.de

Kommentare von CIT zu Rückfragen zum CR (31.10.2023)

Nachricht 300

  • Ist die Multiplizität (1..1) bei referenzAufforderung korrekt?
    • Ja, die Kommunikation (= ein Beteiligungsvorgang) hat genau eine Referenz. Es kann aber pro Vorhaben mehrere Beteiligungsvorgänge geben.
  • Sollten die Elemente referenzAufforderung und zuBeteiligendeStelle vielleicht in einem Datentyp zusammengefasst werden? Wenn das Element referenzAufforderung nur nötig ist, wenn auch das Element zuBeteiligendeStelle befüllt wird, dann wäre das sinnvoll.
    • Die zuBeteiliguendeStelle wird in den Fällen benötigt, wo eine Plattform adressiert wird, d.h. mehrere Stellen durch einen Leser adressiert werden. Sonst kann die Plattform nicht unterscheiden, welche Stelle jetzt konkret adressiert wird. Die Stelle sollte technisch eindeutig adressiert wird. Dies könnte z.B. durch eine ID eines Unternehmenskonto (z.B. company_data_source_id) sein oder eine E-Mail-Adresse. Der Datentyp sollte aber nicht unnötig eingeschränkt werden, hier könnte ggf. aber xs:token oder so etwas genutzt werden.
  • Welche der anderen 300er Nachrichten benötigt ein Verweiselement (referenzAufforderung mit bn-g2g:UUID, wie bei Nachricht 506)?
    • Im Prinzip alle Nachrichten, die einer 300 folgen.
  • Ist die Beschreibung der Elemente korrekt?
    • siehe oben - eine Bezeichnung passt nicht, da sie nicht eindeutig sein kann (z.B. könnte hier jemand Abkürzungen oder Langform einer Beschreibung wählen). Sinnvoll wäre: ein Datum, welches eine eindeutige technische Zuordnung des Auftrags zu einer Stelle auf dem System erlaubt, welches die Nachricht empfängt.

Nachricht 200

  • Ist die Beschreibung des Elements uebermittelndeStelle korrekt?
    • Eine reine textuelle Beschreibung reicht hier nicht. Hier werden die technischen Informationen benötigt: DVDV-Präfix und DVDV-Kennung, also die Informationen, die beim Nachrichtenkopf in der Leser-Struktur sind.

Hinweis von CIT (19.10.2023)

Hinsichtlich aller anderen Nachrichten: es kann ja den Fall geben, dass es zu einem Vorhaben (referenz) mehrere Prüfaufträge gibt (es gibt ja bei den PI unterschiedliche Fachrichtigungen). Wenn eine Antwort von ELBA eintrifft, muss die dem Vorhaben und der entsprechenden Anfrage zugeordnet werden. In der Regel gibt es bei den Plattformen/Fachverfahren das Vorhaben als primäres Ordnungsmerkmal und darin sind die versendeten Anfragen (zur Behördenbeteiligung, für die PI etc.) enthalten. Ist lediglich die Nachrichten UUID als Schlüssel ausgeführt, müsste zusätzlich dies als Schlüssel in den Systemen geführt werden. Es wäre daher sinnvoll, bei den Antworten der Plattform beides (Vorhabens Referenz und Bezugsnachricht) zu führen.

Der CR wurde umgesetzt:

  • In der Nachricht bautechnischeNachweise.pruefauftrag.0500 (III.12.5.1) wurde ein neuer Datentyp pruefingenieur angelegt.
  • Der Datentyp pruefauftrag, der in den Nachrichten bautechnischeNachweise.pruefauftrag.0500 (III.12.5.1) und
    bautechnischeNachweise.pruefauftragKorrektur.0503 (III.12.5.4) verwendet wird, wurde um ein neues Kindelement referenzAuftrag ergänzt. 
  • In der Nachricht bautechnischeNachweise.pruefbericht.0506 (III.12.5.7) wurde der Datentyp pruefbericht um ein neues Kindelement referenzAuftrag ergänzt.
  • In den Nachrichten beteiligung.aufforderung.0300 (III.10.5.1) und aufforderungKorrektur.0302 (III.10.5.3) wurden die Elemente zuBeteiligendeStelle und referenzAufforderung hinzugefügt.
  • In den Nachrichten In den Nachrichten beteiligung.formellePruefung.0301 (III.10.5.2), beteiligung.stellungnahme.0303 (III.10.5.4), beteiligung.ruecknahme.0304 (III.10.5.5), beteiligung.zwischennachricht.0305 (III.10.5.6) und beteiligung.reaktionZwischennachricht.0306 (III.10.5.7) wurde das Element referenzAufforderung hinzugefügt.
    In der Nachricht baugenehmigung.antrag.0200 wurde ein neues Element uebermittelndeStelle hinzugefügt.
  • In der Nachricht baugenehmigung.antrag.0200 (III.3.4.1) wurde ein neues Element uebermittelndeStelle hinzugefügt.

Nächster Schritt: QS 

Beauftragung Prüfingenieure: geprüft mit mittlerer Gründlichkeit, scheint alles plausibel gelöst und auch die weiteren Nachrichten im Kapitel mit den Bezugselementen versorgt soweit nötig. 

Beteiligung:  ebenso. Frage: für Element zuBeteiligendeStelle ist der Datentyp token ausreichend präzise?

Kollaboration mit der Efa-Lösung / übermittelnde Stelle: Das Element uebermittelndeStelle wurde nur in Nachricht 0200 eingetragen, nicht aber z.B. in 0202. Bisher auch nur im Baugenehmigungsverfahren, nicht aber im bspw. Abweichungs- oder Vorbescheidverfahren. Ist das Absicht?

Status in QS

Information von Elba 16.11.2023

Nach interner Rücksprache im ELBA Team können wir bestätigen, dass die ELBA spezifischen Belange zu XBAU 281 berücksichtigt wurden.

Ergebnisse QS durch cit / Befunde:

Nachricht 200

Ich schlage vor, das Element "uebermittelndeStelle" in "empfangendeStelle" umzubenennen und die Beschreibung zum Element wie folgt zu ändern:

In den Fällen, in denen Antragsplattformen verwendet werden, können an dieser Stelle die technischen Infor-
mationen zur Fachbehörde angegeben werden, an die der Antrag gerichtet ist.

Ansonsten passt m.E. der Typ BehoerdeType

Nachricht 300

Die Umsetzung der 0300 sowie die anderen 300er-Nachrichten passen m.E., auch der Datentyp.

Nachricht 500

Aus meiner Sicht passen die Bezüge * der Nachricht 500 und der Folgenachrichten nicht. * Mit dem Element BezugErweitert gibt es keinen Bezug auf einen Prüfauftrag (Element bezugZuPruefauftrag) sondern lediglich der technische Bezug auf das Verfahren bzw. des Aktenzeichen bei der Behörde und auf die Nachricht, siehe Definition

<xs:element name="bezugNachricht" minOccurs="0" type="bn-g2g:Identifikation.NachrichtType">
            <xs:annotation><xs:documentation>Falls ein solcher Zusammenhang vorliegt, sind hier die Kennungen der Nachricht einzutragen, auf die sich diese Nachricht bezieht.</xs:documentation></xs:annotation>
         </xs:element>

Dies ist aber e.E. nicht der Inhalt des Elementes bezugZuPruefauftrag.

Status Korrektur

Die Korrektur zu Nachricht 200 wurde durchgeführt.

In den Nachrichten bautechnischeNachweise.auftragsbestaetigung.0501,
bautechnischeNachweise.formellePruefung.0502,
bautechnischeNachweise.anforderungNachbesserung.0504,
bautechnischeNachweise.nachbesserung.0505, bautechnischeNachweise.pruefbericht.0506 und
bautechnischeNachweise.rechnung.0507, wurde das Kindelement bezugZuPruefauftrag
ergänzt. 

EG23-04 28.11.2023 / Arbeitsgruppe 2

Bemerkungen:

  • In einem Vorhaben werden mehrere Prüfaufträge vergeben, daher muss bei den 500er-Nachrichten jeweils eine Referenz zum Prüfauftrag enthalten sein, um diese dem Auftrag zuordnen zu können.
  • In 500er-Nachrichten muss bezugZuPruefauftrag einen eigenen Datentyp bekommen (der Datentyp Bezug reicht nicht).
  • Der erweiterte Datentyp soll zusätzlich noch ein Element "bezugAuftrag" vom Typ UUID bekommen.
  • Herr Schuster kontrolliert noch einmal die 300er-Nachrichten auf notwendige Anpassungen.

Korrekturen/Nacharbeiten an den 500er-Nachrichten:

Es wurde sichergestellt, dass in allen 500er-Nachrichten ein Element referenzAuftrag bzw. referenzPruefauftrag vom Datentyp ReferenzAuftrag enthalten ist, entweder als direktes Kindelement der Nachricht oder als Unterelement der Elemente pruefauftrag und pruefbericht.

Korrekturen an den 300er-Nachrichten:

Es wurde sichergestellt, dass in allen 300er Nachrichten das Element referenzAufforderung den Datentyp ReferenzAuftrag hat.

QS durch XL am 29.12.2023

o.k. -> geprüft