BY: Amtlichen Gemeindeschlüssel in Grundstück aufnehmen

XBAU-251
  • 2.3.1
Geprüft
Mi., 26.10.2022 - 16:55
Fertig
Di., 09.08.2022 - 13:48
Datentyp Grundstueck
priority-icon Medium
Erweiterte Funktion
Unseres Erachtens wäre es folgerichtig, wenn das Element „gemeindeschluessel" auch als Unterelement für das Element „grundstueck" optional verwendet werden könnte. So können Fehler bei der Freitexteingabe vermieden werden. Dies wäre auch konsequent, weil die 4-stellige Gemarkungsnummer ja auch bereits abgefragt wird. Zudem würde XBau dann auch den bayerischen Bedürfnissen entsprechen, da wir bei den neuen Assistenten die Abfrage des Baugrundstücks über die 6-stellige Gemeindenummer durchführen.
  • Spezifikation

XBau sieht beim Element „grundstueck" (II.4.2.5.2, S. 37) keine Abfrage der 6-stelligen Gemeindenummer vor. Weder des Element „anschrift" noch das Element „flurstueck" umfassen diese Nummer. Das Unterelement „AnschriftGrundstueckErweitert" fragt stattdessen mit einer Freitexteingabe „postleitzahl" und „ort" ab. Beim Element „flurstueck" umfasst hingegen das Unterelement „Flurstueckskennzeichen" (Kernmodul III.6.1) das Unterelement „kodierungFlurstueck" (Kernmodul III.6.5). Dort wird die 4-stellige Gemarkungsnummer abgefragt. Diese ist allerdings nicht eindeutig hinsichtlich der Gemeinde, zu der die Gemarkung gehört. Es gibt Gemarkungen, die zu mehreren Gemeinden gehören, aber unabhängig davon die gleiche 4-stellige Gemarkungsnummer aufweisen.

 

Das XBau-Kernmodul sieht unter III.2.9 das Element „VerwaltungspolitischeKodierung" vor, das wiederum hinsichtlich des Elements „gemeindeschluessel" auf die unter urn:de:bund:destatis:bevoelkerungsstatistik:schluessel:ags aufzufindende Codeliste verweist. Darin wird die 6-stellige Gemeindenummer aufgeführt. Das Element „VerwaltungspolitischeKodierung" wird jedoch nur für das Element „lageBaugrundstueck" verwendet, und zwar bei der Statistikmeldung (III.10.4.1.4, III.10.4.1.5, III.10.4.1.6, III.10.4.1.7, III.10.5.5). Dies ist Folge der Umsetzung von CR-2019-11, der nur die Statistikmeldung betraf.

 

Kommentare

EG22-03 19.09.2022

Bemerkungen:  

  • es sollte der 8-stellige AGS verwendet werden (optionales Element)
  • standardisierter Ort für den AGS in XÖV wäre die XÖV-Kernkomponente Anschrift
  • sollte also auch in XBau dort angesiedelt werden

Bewertung:

  • Ergänzung bestehender Funktionalität
  • Meinungsbild EG: allgemein akzeptiert 
  • Aufwand für EG: niedrig
  • Aufwand Umsetzung im Standard: niedrig

Ggf. sollte auch der Gemeindeteil (siehe DatenBaufertigstellung) in die Anschrift aufgenommen werden.  

Status Umsetzung

Der CR wurde umgesetzt. Zum Datentyp AnschriftGrundstückErweitert wurde das Element gemeindeschluessel hinzugefügt, so dass es jetzt möglich ist, einem Grundstück auch die Gemeinde zuzuordnen, in der es liegt.

Die Versionshistorie wurde aktualisiert.

(XBau Hochbau vom 27.09.2022)

QS durch XLeitstelle am 26.10.2022:

Kein Befund

Status = Geprüft