XLeitstelle Baulastnummer

XBAU-248
  • 2.3.1
erledigt
Mo., 14.11.2022 - 17:11
 
Fr., 22.07.2022 - 16:26
 
priority-icon Highest
 
 
  • Datentyp xbau:Baulast ergänzen um optionales Element  xbau:baulastnummer Typ String
  • Dokutext: "Soweit eine Baulastnummer vergeben worden ist, ist sie in dieses Element einzutragen."

Kommentare

Der Datentyp Baulast wurde um ein optionales Element 'baulastnummer' erweitert, damit es bei der Übermittlung von Informationen, wie im Fall der Baulastauskunft, auf eine konkrete Baulast verwiesen werden kann, da ein Grundstück mehrere Baulasten haben kann. 

QS durch XLeitstelle am 15.09.2022

Kein Befund.

Status -> geprüft

QS durch Leitstelle / TG

Aus der Dokumentation:

"Der Datentyp Baulast wurde um ein optionales Element 'baulastnummer' erweitert, damit es bei der Übermittlung von Informationen, wie im Fall der Baulastauskunft, auf eine konkrete Baulast verwiesen werden kann, da ein Grundstück mehrere Baulasten haben kann."

Befunde

  • Auf Grundlage des obigen Textes ist die Einfügung des neuen Elementes für mich nicht nachvollziehbar:
  • Im Element Baulast muss mindestens ein begünstigtes Grundstück eingetragen werden. Der Datentyp Grundstueck enthält Bindungen. In Bindungen wird schon die Baulastnummer eingetragen.

  • Nach dieser Modellierung kann dieselbe Baulast zwei unterschiedliche Baulastnummern haben.

Hier eine Skizze dazu:

Die Skizze oben ist nicht korrekt. Hier eine korrigierte Version:

Nach Rücksprache ergibt sich folgende Situation:

Die Baulast, die direkt in der Nachricht 0200 genannt ist, ist diejenige, die zusammen mit der Baugenehmmigung beantragt wird - also noch nicht existent ist.

Die Baulast, die unter Gegenstand/Bindungen und unter Verortung/Baugrundstück genannt ist ist jeweils dieselbe. Also redundant, aber unschädlich.

Die Struktur kann also (zunächst) so bleiben.